Kirche zu Hause

Gedanken zum Wochenpsalm 2. SONNTAG nach TRINITATIS

Kirche zu HauseSo, 21.06.2020

Wo ist die Quelle deines Lebens? Ein Auszug aus dem 36. Psalm, der über der zweiten Woche nach Trinitatis steht, führt uns zu dieser Frage. Die Antwort des Gebets ist 3000 Jahre alt und gilt für viele noch heute.

 

6 Herr, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist,

und deine Wahrheit, so weit die Wolken gehen.

7 Deine Gerechtigkeit steht wie die Berge Gottes

und dein Recht wie die große Tiefe.

Herr, du hilfst Menschen und Tieren.

8 Wie köstlich ist deine Güte, Gott,

dass Menschenkinder unter dem Schatten deiner Flügel Zuflucht haben!

9 Sie werden satt von den reichen Gütern deines Hauses,

und du tränkst sie mit Wonne wie mit einem Strom.

10 Denn bei dir ist die Quelle des Lebens,

und in deinem Lichte sehen wir das Licht.

 

Bei einer Wanderung  im Harz blieb ich lange an einem Wasserlauf stehen, der von oben aus dem Berg herunterplätscherte. Und ich sann darüber nach, wo genau dieses Wasser herkommt, wo seine Quelle ist. Es ist schon geheimnisvoll, dass dieses Wasser erst gegen die Schwerkraft zwischen Steinschichten hindurch seinen Weg nach oben findet, um dann als Quelle an die Oberfläche zu kommen.

Wie ist das mit der Quelle unseres Lebens? Woraus speist sich unser Lebensmut, unsere Energie und Freude? Manchmal sind diese Fragen ganz einfach zu beantworten, offensichtlich, an der Oberfläche weiß ich, was für mich wichtig und Leben spendend ist. Es ist das Beziehungsgeflecht, in dem ich lebe. Es sind die Aufgaben, die mir im privaten und beruflichen Lebensumfeld aufgegeben sind. Es ist die Freude an der Schönheit und dem Reichtum der Natur.

Doch da ist noch eine Antwort, die liegt unter der Oberfläche, sie kommt aus tieferen Schichten. Tief in mir drin, tief in meiner Seele hat diese Quelle ihren Ursprung. Dieser Ursprung ist nicht verborgen in der Tiefe, sondern vielmehr der feste und sichere Grund meines Lebens. Es ist Vertrauen: Vertrauen darin, dass ich nie allein gelassen bin, dass da immer ein Zufluchtsort ist, durch den ich Halt und Geborgenheit finde. Es ist Vertrauen darin, dass ich auch in tiefster Dunkelheit ein Licht entdecke, das mir den Weg zum Leben zeigt.

Es ist nicht immer leicht, den Zugang zu dieser Quelle zu finden; manches Mal versperren Steine oder Felsbrocken den Weg. Und auch das Licht ist nicht immer sofort zu sehen. Doch da ist dieser kleine Schimmer, er erreicht mich in der Tiefe und führt zum Leben im Licht.

 

Christiane Geerken-Thomas, Kreispfarrerin


Kirche zu Hause

Foto: unsplash/Aaron Burden/Kari Shea
Kirche zu Hause

helfen schenken teilen tauschen

Foto: Adobe.com/[People Hands Holding Colorful German Word Helfen]
Kirche Oldenburg hilft: helfen schenken teilen tauschen

Kalenderblatt

Mo, 3. Aug. 2020
Den Demütigen wird der HERR Gnade geben.
Sprüche 3,34
http://www.kirche-oldenburg.de

Service

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2020 Ev.-luth. Kirchenkreis Wesermarsch | Eselstraße 6 | 26939 Ovelgönne| Telefon 04483-9305254 | E-Mail Kirchenkreis.WM@No Spamkirche-oldenburg.de