Meldungen kirchenweit

Zoom-Workshop: Was ist los im „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“?

PressemitteilungenFr, 23.10.2020

Livestream-Diskussion mit Theoretikerin María do Mar Castro Varela (Berlin). Foto: privat

EKD-Antisemitismusforscher Christian Staffa (Hannover, Berlin). Foto: privat

Einladung zur Livestream-Diskussion. Grafik: Akademie

Aktuelle Rassismus- und Antisemitismusdiskurse zwingen uns einmal mehr über die globale Gültigkeit von Menschenrechten und Aufklärungsidealen nachzudenken. Umso dringender als diese auch von „rechts außen“ in Frage gestellt werden. Was bleibt von der „europäischen Aufklärung“, die tatsächlich vom weißen, bürgerlichen Subjekt auf dasselbe ausgerichtet war? Vielleicht müssen wir uns selber als die „unzivilisierten“ Subjekte kennenlernen, um mit den „Anderen“, ehemals Kolonisierten ein neues Verständnis von Demokratie, Recht und Freiheit zu erarbeiten?
    
Im Gespräch mit der postkolonialen Theoretikerin María do Mar Castro Varela (Berlin) und dem EKD Antisemitismusforscher Christian Staffa (Hannover, Berlin) reflektieren wir die Verflechtung von Kolonialismus, Rassismus und Menschenrechtssetzung - Ein Lernort, an dem wir zunächst etwas verlernen müssen, um die Aufklärungsideale neu zu verstehen und global denken zu können, denn diese bleiben unverzichtbar.
   
VOM VERSUCH, NICHT WEISS ZU DENKEN: Verlernen lernen – in den Feldern der Ideologieproduktion von Universität, Kirche und Gesellschaft
29. Oktober, 19 Uhr 

Die Online-Veranstaltung findet über die Internetplattform „Zoom“ statt.
Anmeldung unter akademie@kirche-oldenburg.de erforderlich. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail mit allen Informationen.
   
Veranstalter:
Akademie der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg in Kooperation mit: 
- Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Oldenburg
- Lokalsender Oldenburg eins
- Staatstheater Oldenburg
- Universität Oldenburg (CMC Center for Migration, Education and Cultural Studies, Institut für Evangelische Theologie und Religionspädagogik)

 

Unterstützt wird die Veranstaltung durch das Amt für Zuwanderung und Integration der Stadt Oldenburg.
 


Hinweis zur inhaltlichen Verantwortung

Inhaltlich verantwortlich für die hier angezeigten Meldungen ist die Pressestelle der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg. Bei Hinweisen und Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

helfen schenken teilen tauschen

Foto: Adobe.com/[People Hands Holding Colorful German Word Helfen]
Kirche Oldenburg hilft: helfen schenken teilen tauschen

Kalenderblatt

Sa, 5. Dez. 2020
Ein Vater der Waisen und ein Helfer der Witwen ist Gott in seiner heiligen Wohnung, ein Gott, der die Einsamen nach Hause bringt, der die Gefangenen herausführt, dass es ihnen wohlgehe.
Psalm 68,6-7
http://www.kirche-oldenburg.de

Service

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2020 Ev.-luth. Kirchenkreis Wesermarsch | Eselstraße 6 | 26939 Ovelgönne| Telefon 04483-9305254 | E-Mail Kirchenkreis.WM@No Spamkirche-oldenburg.de