Nachrichten aus dem Kirchenkreis

Wir dürfen wieder Gottesdienste feiern

Nicht alle Gemeinden starten sofort

Die Freude darüber, dass wir uns wieder in unseren Kirchen begegnen dürfen, ist groß. Und so werden ab dem 10. Mai in der Wesermarsch wieder die ersten Gottesdienste gefeiert.

Doch zur Verhinderung von Corona-Infizierungen können Gottesdienste nur unter besonderen Bedingungen stattfinden. Dazu gehören die Erstellung und Umsetzung eines Hygienekonzepts. Die Kirchengemeinden nehmen diese Auflage sehr ernst. Für jede Kirche muss geklärt werden, wie viele Menschen im Mindestabstand von 1,5 m zusammenkommen können. Gottesdienstbesucher*innen müssen Namen und Anschrift angeben, damit es möglich ist, im Fall der Fälle eine Infektionskette rekonstruieren zu können. Auf Gemeindegesang und Abendmahlsfeier soll verzichtet werden. Das ist nur ein Ausschnitt der Auflagen.

Die Kirchengemeinden entscheiden nun in eigener Verantwortung und unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten. Und so sind die Entscheidungen unterschiedlich. Mancherorts finden ab dem 10. Mai wieder regelmäßig Gottesdienste statt. Andere Gemeinden haben beschlossen, am Himmelfahrtstag (21. Mai) einen Gottesdienst unter freiem Himmel zu feiern und erst dann in die Kirche zurückzukehren, wenn kein Mensch an der Kirchentür abgewiesen werden muss, weil die Zahl der Plätze durch das Abstandsgebot eingeschränkt ist.

Alle Entscheidungen sind von großem Verantwortungsbewusstsein geprägt. Sie spiegeln in ihrer Unterschiedlichkeit wider, was in der Gesellschaft insgesamt spürbar ist. Einerseits möchte man dem Bedürfnis der Gemeindeglieder nachkommen, die sich sehnlichst eine gottesdienstliche Feier in Gemeinschaft wünschen. Andererseits ist da die Sorge, dass sich das Corona-Virus wieder ausbreiten könnte. Und da ein hoher Anteil von regelmäßigen Gottesdienstbesuchern einer Risikogruppe angehört, führt das zur Zurückhaltung. Darum wird es auch an vielen Orten die in den letzten Wochen neu entstanden Formen der Verkündigung wie „Gottesdienst für Zuhause“ auf einem Blatt zum Mitnehmen oder auf der Homepage weiterhin geben.

Wie die einzelnen Kirchengemeinden entschieden haben, ist auf deren Homepages und in den Schaukästen vor Ort zu lesen sowie der regionalen Presse zu entnehmen.


helfen schenken teilen tauschen

Foto: Adobe.com/[People Hands Holding Colorful German Word Helfen]
Kirche Oldenburg hilft: helfen schenken teilen tauschen

Kalenderblatt

Do, 4. Jun. 2020
David sprach zu Goliat: Du kommst zu mir mit Schwert, Spieß und Sichelschwert, ich aber komme zu dir im Namen des HERRN Zebaoth.
1. Samuel 17,45
http://www.kirche-oldenburg.de

Service

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2020 Ev.-luth. Kirchenkreis Wesermarsch | Eselstraße 6 | 26939 Ovelgönne| Telefon 04483-9305254 | E-Mail Kirchenkreis.WM@No Spamkirche-oldenburg.de