Seelsorge-Hotline

Seelsorgerinnen und Seelsorger aus den christlichen Kirchen in Niedersachsen stehen unter der kostenfreien Rufnummer 0800 – 111 20 17 täglich zwischen 14 und 20 Uhr für Gespräche zur Verfügung.

 

Wenn Sie in der Corona-Krise einen Menschen brauchen, der zuhört und Ihnen Zuspruch geben kann, rufen Sie gerne diese Nummer an. Selbstverständlich sind alle Seelsorgerinnen und Seelsorger verpflichtet, das Seelsorgegeheimnis zu wahren.

 

 

Aufruf zur Online-Petition

Die Bundesregierung stellt in diesen Tagen Milliardensummen zur Rettung
von Unternehmen und Arbeitsplätzen zur Verfügung. Doch nicht nur die Wirtschaft erlebt einen Shutdown, auch die Infrastruktur für bedürftige Menschen wird von der Corona- Pandemie empfindlich getroffen. Besonders dramatisch wirkt sich die Schließung zahlloser Lebensmitteltafeln, Suppenküchen und Mittagstische überall in Deutschland aus. Millionen Menschen, die am Existenzminimum leben, sind regelmäßig auf solche Lebensmittelspenden und kostenlose Mahlzeiten angewiesen.

 

„An den Hilfebedürftigen in Deutschland, die sehr hart vom Corona-Shutdown getroffen sind, dürfen die Rettungsmaßnahmen der Bundesregierung nicht vorbeigehen“, so Gudrun Nolte, Vorsitzende des KWA. „Wenn die Tafeln schließen, zeigt sich, dass die Grundsicherung in Deutschland nicht ausreicht. Wir brauchen jetzt einen unbürokratischen Corona-Zuschlag für Arme und nach der Krise eine bedarfsgerechte Neuberechnung des Existenzminimums.“

Der evangelische Verband ruft deshalb dazu auf, eine Online-Petition zu unterstützen.

 

„Geschlossene Tafeln – wir fordern 100 Euro Soforthilfe für Arme in der Coronakrise!“ – unter diesem Titel hat die kirchlich-gewerkschaftliche Initiative „Rechte statt Reste!“
auf change.org eine an die Bundesminister Hubertus Heil und Olaf Scholz gerichtete Petition gestartet. Bis zum Ende der Coronakrise soll die Regierung bedürftigen Haushalten 100 Euro pro Person monatlich zusätzlich zur Grundsicherung auszahlen.

 

Hier gehts direkt zur Petition!

 

Informationen zum KWA

Der Evangelische Verband Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt (KWA) ist eine Stimme der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), die sich im gesellschaftspolitischen Diskurs für gute Arbeit und soziale Gerechtigkeit einsetzt. Durch Veranstaltungen, Publikationen und Kampagnen fördert er den Dialog zwischen Kirche, Wirtschaft und Arbeitswelt. Der KWA orientiert sich mit seinem bundesweiten Netzwerk an einer nachhaltigen und sozialen Wirtschaftsordnung, die dem Wohl des Menschen dient.

 

 

helfen schenken teilen tauschen

Foto: Adobe.com/[People Hands Holding Colorful German Word Helfen]
Kirche Oldenburg hilft: helfen schenken teilen tauschen

Kalenderblatt

Do, 9. Jul. 2020
Der HERR ist deine Zuversicht.
Psalm 91,9
http://www.kirche-oldenburg.de

Service

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2020 Ev.-luth. Kirchenkreis Wesermarsch | Eselstraße 6 | 26939 Ovelgönne| Telefon 04483-9305254 | E-Mail Kirchenkreis.WM@No Spamkirche-oldenburg.de