Nachrichten aus Vier Kirchen Ovelgönne

Die Ev.-luth. Kirchengemeinde

Vier Kirchen Ovelgönne sucht

zum 01.11.2020 eine*n                                                                                    

                              

Küster*in und Reinigungskraft    (m / w / d)

für den Pfarrbezirk Großenmeer

mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 12,50 Stunden.

 

Bereitschaft zur Sonn- und Feiertagsarbeit, zeitliche Flexibilität sowie Ev.-luth. Bekenntnis oder  Mitgliedschaft in einer Glaubensgemeinschaft der  Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen ist Einstellungsvoraussetzung.

 

Die Vergütung erfolgt gemäß der Dienstvertragsordnung der Konföderation ev. Kirchen in Niedersachsen i.V.m. dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) in Entgeltgruppe 4 mit allen üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Pfarrerin Katja Röker, Tel. 0162 3498 338.

 

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 30.09.2020 an die

 

Ev.-luth. Kirchengemeinde

Vier Kirchen Ovelgönne

Frau Pfarrerin Katja Röker

Hamelstraße 2

26939 Ovelgönne

Bis auf weiteres Gottesdienste nur in Strückhausen und Oldenbrok

Ab Sonntag, 17. Mai 2020 finden an jedem Sonntag um 10 Uhr Gottesdienste wöchentlich im Wechsel in Strückhausen und Oldenbrok statt. Das hat der Gemeindekirchenrat auf seiner Sitzung am 13. Mai beschlossen.

Da sich in den beiden größeren Kirchen der Gemeinde die strengen Hygiene- und Abstandsregeln besser einhalten lassen, wird zunächst auf Gottesdienste in Großenmeer und Ovelgönne verzichtet.

 

Bitte den Mund-Nasen-Schutz nicht vergessen! Die Kontaktdaten aller Teilnehmenden müssen vor Betreten der Kirche dokumentiert werden.

Erster Gottesdienst in Corona-Zeit

Nach vielen Wochen ohne Kirchenbesuch konnte sich die Gemeinde am Sonntag wieder zu einem Gottesdienst treffen. Mit 32 Teilnehmern war die Christuskirche Oldenbrok bei Wahrung des Abstandes von 1,50 m bis auf den letzten Platz besetzt. Drei Ordner empfingen die Gäste, wiesen auf den Mund-Nasen-Schutz hin, desinfizierten Hände, notierten Namen, Adressen und Telefonnummern und wiesen die Plätze in den Kirchenbänken zu. Nur Familienmitglieder aus einem Haushalt durften direkt nebeneinader sitzen. Der Ablauf des Gottesdienstes wurde durch den Hygieneplan bestimmt, der im Vorfeld festgelegt worden war. Pfarrerin Katja Röker sprach in ihrer Predigt von der Nähe, die man auch bei räumlicher Distanz spüren konnte. Den musikalischen Teil bestritt der Organist Christian Krause (ebenfalls mit Mundschutz) alleine. Auf Gesang musste die Gemeinde verzichten. Pfarrerin Röker hofft, dass die Gottesdienste nun wieder regelmäßig stattfinden können. Der Gemeindekirchenrat wird in dieser Woche entscheiden, ob und wo am kommenden Sonntag der nächste Gottesdienst stattfindet. Es wird rechtzeitig in der Presse, auf der Homepage und bei Facebook darauf hingewiesen werden. Auskünfte erteilen auch die Pfarrerinnen und das Kirchenbüro.

 

Gottesdienste in Prospektboxen

Auch wenn die Kirchen geschlossen bleiben, möchten die Pfarrerinnen Röker und Boltjes sowie Vikar Menke die Gemeinde mit Möglichkeiten zum Andachthalten versorgen. Neben jeder Tür der vier Kirchen sind jetzt Prospektboxen aufgehängt, in denen Gottesdienstzettel zum Mitnehmen für den jeweiligen Sonntag liegen.

 

Zu Ostern werden die Gottesdienste zum Mitnehmen als Heft gestaltet, das Andachten für Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern enthält. Dazu liegt für jeden eine Osterkerze zum Mitnehmen bereit. Die Andachten liegen auch bei Nah und Gut Czwalinna in Oldenbrok, im Burgdorfladen in Ovelgönne und bei Bäcker Büsing in Neustadt aus.

 

Wer keine Möglichkeit hat, sich einen Gottesdienst zum Mitnehmen zu holen, kann sich gerne im Kirchenbüro melden. Wir bringen die Gottesdienste und Kerzen auch gerne für die Interessierten nach Hause.

Auf dem Online-Portal www.kirche-oldenburg.de  sind Menschen aus dem Oldenburger Land herzlich eingeladen, sich gegenseitig real zu unterstützen und virtuell zu begegnen. Es können Hilfs-Angebote und -Gesuche eingestellt werden. Mit einer Audio-Botschaft lädt Bischof Adomeit auf dem Portal zum Mitmachen ein.

Hilfsaktion während der Corona-Pandemie

 

Die Gemeinde Ovelgönne hat in Zusammenarbeit mit unserer Kirchengemeinde, der Landjugend Strückhausen, von Mensch zu Mensch, Nah und Gut Czwalinna und dem Burgdorfladen eine Hilfsaktion zur Aufrechterhaltung der Grundversorgung von Personen, die öffentliche Kontakte vermeiden sollten, initiert.

 

Das Kirchenbüro (04480-222), die Gemeinde Ovelgönne (04480-8230) und Nah und Gut Cwalinna (04480-264) nehmen jeweils am Dienstag und am Donnerstag von 9 bis 12 Uhr telefonisch Bestellungen an.

 

Anhand eines Bestellformulars werden die benötigten Waren ausschließlich für folgende Geschäfte festgehalten:

Nah und Gut Oldenbrok

Burgdorfladen Ovelgönne

 

Die Koordinatoren der Kirchengemeinde (Bärbel Uebachs) und der Gemeinde (Simke Wiemer) übernehmen die weitere Organsation. Ehrenamtliche Helfer tätigen die Einkäufe am Mittwoch und am Freitag und liefern die Waren.

 

Verantwortlich für das Hilfsprojekt ist die Gemeinde Ovelgönne.

 

Rufen Sie uns an, wenn Sie Hilfe benötigen. Wir sind für Sie da.

z. Z. keine Gottesdienste und Veranstaltungen!

Alle Gottesdienste und Veranstaltungen in Vier Kirchen Ovelgönne entfallen ab sofort bis mindestens einschließlich 19. April.

 

Diesen Beschluss fasste der Gemeindekirchenrat in einer Eilsitzung am 14.03.2020.

Wir richten uns damit nach den „Handlungsempfehlungen der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg zum Umgang mit dem Coronavirus im kirchlichen Leben“ vom 13.03.2020.

 

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg empfiehlt darin ihren Kirchengemeinden, ab sofort alle Gottesdienste, Konzerte und kirchlichen Veranstaltungen bis zum 19. April abzusagen. Diese Empfehlung gilt auch für Konfirmationen, Taufen und Trauungen: Sie sollten auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden, so die oldenburgische Kirche in einer Nachricht an ihre 116 Kirchengemeinden.

 

Der Entschluss ist uns nicht leichtgefallen.

Wir als Kirchengemeinde hoffen, auf diese Weise mitzuhelfen, die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Außerdem schützen wir dadurch ältere Menschen und diejenigen, die durch eine Vorerkrankung besonders gefährdet sind.

 

Und doch fühlt sich diese Entscheidung merkwürdig an:

Dass wir an Karfreitag und Ostern, zwei unserer wichtigsten Feste, nicht wie gewohnt Gottesdienste miteinander feiern können, ist das Eine.

Dass wir aber ausgerechnet zu einer Zeit, in der viele unter uns sich sorgen und unsicher sind und in der wir das gemeinsame Gebet und das Zusammenkommen besonders nötig haben, gerade das nicht zulassen können, fällt uns schwer.

 

Uns ist es wichtig, gerade jetzt für Sie verlässlich da zu sein. Telefonisch erreichen Sie die Pastorinnen und das Kirchenbüro unter den bekannten Telefonnummern. Sprechen Sie ggf. auf den Anrufbeantworter - wir rufen dann zurück.

Sollten Sie von diesen Einschränkungen betroffen sein, weil Sie in der nächsten Zeit bereits einen Termin für eine Taufe oder eine Trauung haben, setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung.

Das gilt auch für die Konfirmanden und Katechumenen.

 

Bei Trauerfällen sind unsere Pfarrerinnen und unser Vikar natürlich für sie da und werden mit Ihnen einen Weg finden, die Trauerfeier angemessen zu gestalten.

 

 

Alle Veranstaltungen, die nicht von der Gemeinde angeboten werden, aber in unseren Räumen stattfinden, sind ebenfalls von der Regelung betroffen, das gilt auch für private Feiern!

 

 

In den nächsten Tagen werden wir Wege suchen, auch unter diesen besonderen Umständen Gemeinde sein zu können.

Unsere Kirchen müssen leider geschlossen bleiben. Sie finden an den Türen Zettel zum Mitnehmen: "Gottesdienst für Zuhause"

 

Eine andere Form von Gemeinschaft sind kirchliche Sendungen in Radio und Fernsehen.

 

Z. B. der Fernsehgottesdienst am Sonntagmorgen:

Am 05.04. Stephansdom, Wien (katholisch)

Am 12.04. Evangelische Saalkirche, Ingelheim (evangelisch)

 

Oder Morgenandachten, z. B. im NDR, tgl. v. Mo. – Sa. um 07:50 Uhr auf NDR Kultur.

 

Ein weiteres Angebot findet sich im Netz: https://www.kirche-oldenburg.de/kirchezuhause oder https://www.ekd.de/kirche-von-zu-hause-53952.htm

 

Die Pfarrerinnen und der Gemeindekirchenrat verfolgen die aktuelle Entwicklung zum Thema „Coronavirus“ und informieren Sie über Änderungen.

 

Wir bitten Sie um Verständnis für diese Maßnahmen in schwieriger Zeit.

 

Bleiben Sie behütet und gesund!

 

 

 

helfen schenken teilen tauschen

Foto: Adobe.com/[People Hands Holding Colorful German Word Helfen]
Kirche Oldenburg hilft: helfen schenken teilen tauschen

Kalenderblatt

Do, 4. Jun. 2020
David sprach zu Goliat: Du kommst zu mir mit Schwert, Spieß und Sichelschwert, ich aber komme zu dir im Namen des HERRN Zebaoth.
1. Samuel 17,45
http://www.kirche-oldenburg.de

Service

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2020 Ev.-luth. Kirchenkreis Wesermarsch | Eselstraße 6 | 26939 Ovelgönne| Telefon 04483-9305254 | E-Mail Kirchenkreis.WM@No Spamkirche-oldenburg.de