Kirchengemeinden in der Wesermarsch lassen die Kirchenglocken läuten

Ab Montag, den 23. März werden um 19.30 Uhr an jedem Abend die Kirchenglocken läuten.

Während im Kirchenkreis noch überlegt wurde, wie wir als Kirchengemeinden in der Wesermarsch gemeinsam ein Zeichen der Ermutigung geben können, kam die Anfrage aus der katholischen Gemeinde St. Willehad in Nordenham, sich an der Aktion des Bistums Münster zu beteiligen.

Die meisten Kirchengemeinden haben nun ihre Zusage gegeben.

An vielen Orten in der Wesermarsch werden Pastor*innen, Küster*innen oder Ehrenamtliche die Glocken läuten lassen. Nur an wenigen Orten ist das über eine elektronische Regelung möglich.

Das Geläut soll zum persönlichen Gebet und zur Fürbitte einladen, - für Menschen in Sorge und für die Vielen, die im Dienst der Menschen in unserem Land, ihrer Arbeit nachgehen.

Und mit einem Vaterunser können wir uns trotz räumlicher Trennung als Betende verbunden wissen.

In Zeiten von Unsicherheit und Sorge ist es ein ermutigendes Zeichen, dass evangelische und katholische Gemeinden in geschwisterlicher Gemeinschaft mit dem Geläut ihrer Kirchenglocken zum Gebet aufrufen.

 

 

Bis zunächst 19. April keine Gottesdienste.

Alle Gruppentreffen und Veranstaltungen in Gemeindehaus / Pastorei fallen aus. Die Kirche bleibt geschlossen.

Kalenderblatt

Di, 31. Mär. 2020
Ich will mich freuen über mein Volk. Man soll in ihm nicht mehr hören die Stimme des Weinens noch die Stimme des Klagens.
Jesaja 65,19
http://www.kirche-oldenburg.de

Service

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2019 Ev.-luth. Kirchenkreis Wesermarsch | Schulstraße 4 | 27809 Lemwerder | fon 0421-678974 | email jodanide@gmail.com